Schul-Workshop “Klimawandelanpassung”

Schüler als „Klimaschützer“ und „Klimawandelanpasser“ in der KLAR! Region Naturpark Pöllauer Tal

Starkniederschläge und Hitzetage häufen sich. Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute im Naturpark Pöllauer Tal zu spüren. Die KLAR! Region Naturpark Pöllauer Tal setzt sich dafür ein, dass solche Naturkatastrophen in Zukunft minimiert oder im besten Fall sogar verhindert werden.

Von jung bis alt

Um das Bewusstsein für die Bevölkerung diesbezüglich zu schärfen, werden nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder auf den Klimawandel vorbereitet. In der Volksschule Saifen-Boden und Volksschule Schönegg wurden auf Initiative von Victoria Allmer der KLAR! Region Naturpark Pöllauer Tal in Kooperation mit dem Klimabündnis Steiermark Workshops dazu abgehalten. Den Kindern wurden die Themen Klima, Klimawandel und Anpassung spielerisch mit Experimenten vermittelt. Klima-Tipps wie beispielsweise Rad fahren statt Auto fahren oder Baumwollsackerl anstelle von Wegwerfplastiksackerl wurden von den Kindern genannt. Die Schüler tragen das gewonnene Wissen anschließend als aktive „Klimaschützer“ und „Klimawandelanpasser“ in ihre Familien weiter. Gelernte Anpassungen an den Klimawandel werden so den Eltern und Großeltern erzählt, beispielsweise dass Bäume wertvolle Schattenspender sind oder dass man bei Hitze ausreichend trinken muss

Volkschule Schönegg (Foto: KLAR! Naturpark Pöllauer Tal)

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programmes „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ durchgeführt.