Lebensraum schaffen mit Regenwasser

Wasserbecken nützen – Grundwasser schützen

Becken schaffen durch Wasserrückhaltung Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Ganz nebenbei wird die Grundwasserneubildung unterstützt und die Luftfeuchtigkeit erhöht. Des weiteren werden damit die Hochwasserabflussmengen verringert, die Hochwasserschäden reduziert, der Kanal und die Kläranlage entlastet und für gleichmäßigere Pegelstände der Fließgewässer gesorgt. Offenen Wasserflächen wirken durch die Verdunstungskälte als natürliche Klimaanlage.


Infoblatt Regenwasser

Auf diesen Infoblatt finden Sie die Vorteile durch nachhaltigen Umgang mit Regenwasser, das Grundkonzept zur Schaffung von Lebensraum und den Wasserhaushalt auf natürlichen Flächen vs. versiegelten Flächen.

zum Download klicken

Anschauungsobjekt im Naturpark Pöllauer Tal

Der Klimawandel wird einen wesentlichen Einfluss auf den Wasserhaushalt haben. Insbesondere die höheren Temperaturen verringern die vorhandene Bodenfeuchte und erhöhen den Bedarf an Wasser für Pflanzen und Tiere. Gleichzeitig kommt es zu einer Zunahme der Niederschlagsmenge bei Starkregenereignissen. Eine Rasenmulde wurde als einfaches Anschauungsobjekt an der Wegführung des Klimazukunft-Wegs geschaffen. Zur Vermeidung der Verbreitung ansteckender Krankheiten über Gelsen erfolgt eine Versickerung des (Rest-)Wassers innerhalb von 2 Tagen, innerhalb derer es für die Wasserversorgung von Pflanzen und Tieren genutzt werden kann.

Rasenmulde mit Einlaufrinne (Foto: KLAR! Naturpark Pöllauer Tal)

Wasserbedarf in der Landwirtschaft

Förderung für Landwirte

Auf der Webseite der Landwirtschaftskammer Steiermark finden Sie die Förderung “Einzelbetriebliche Investitionsförderung” (zum Download hier klicken). Unter diese fallen auch Maßnahmen zur Bewässerung.


Steirerteich

Landwirtschaft ist Naturwirtschaft! Die Produktion von Lebensmitteln in freier Natur bedeutet für die bäuerlichen Betriebe einen vorsorgenden Umgang mit den Produktionsfaktoren. Gesunde Böden und Pflanzen gehören ebenso dazu wie eine verlässliche Versorgung mit Wasser. Wasser ist einer der bedeutendsten Produktionsfaktoren, das Risiko von Trockenschäden steigt aber zunehmend an.

Steirerteich schafft den bäuerlichen Betrieben einen freien Zugang zu einem professionellen Planungswerkzeug auf Basis der räumlichen Daten des Landes Steiermark.

Mehr Informationen dazu finden sie unter: www.steirerteich.com


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programmes „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ durchgeführt.