Baumausgabe im Naturpark Pöllauer Tal

Bereits zum zwölften Mal wurde die Streuobstbaum-Aktion durchgeführt.

Die Kulturlandschaft des Naturparks Pöllauer Tal ist geprägt von Steuobstwiesen. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Landwirtschaft umstrukturiert und der wertvolle Lebensraum “Streuobstwiese” leidet unter starkem Rückgang.

Zum Erhalt und zur Verjüngung dieser Flächen wurde vor mehr als einem Jahrzehnt die Streuobstbaum-Aktion vom Verein Naturpark Pöllauer Tal ins Leben gerufen.

Unter der Federführung von Obmann Franz Grabenhofer und der Mithilfe seiner Gattin Karin Grabenhofer sowie den beiden Naturparkmitarbeitern Willibald Hinker und Hermann Höfler wurden, gegen Vorbestellung, im Oktober 300 Bäume an Bewohnerinnen und Bewohner des Naturparks verteilt.

Die Kosten pro Baum inklusive Haltestock und Wühlmausgitter betragen – seit mehr als einem Jahrzehnt – lediglich 10 Euro. Durch Zuschüsse des Vereins Naturpark Pöllauer Tal sowie der Naturpark-Gemeinden Pöllau und Pöllauberg kann dieser Betrag gehalten werden.


Bestellwünsche für Herbst 2021 können bis zum 31. März 2021 bei Naturpark-Obmann Franz Grabenhofer abgegeben werden:
Tel.: 0664 1220276, f.grabenhofer@aon.at



Das Team des Vereins Naturpark Pöllauer Tal bei der Baumausgabe – v.l.n.r.: Willibald Hinker, Hermann Höfler, Karin Grabenhofer, Franz Grabenhofer [Foto: KLAR! Naturpark Pöllauer Tal]


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programmes „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ durchgeführt.