Auszeichnung für KEM Naturpark Pöllauer Tal

Ehrung für Aktivitäten im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche


Im Rahmen der Klimakonferenz in Graz wurde die Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal von Landesrat Anton Lang für besonderes Engagement im Rahmen der diesjährigen Mobilitätswoche ausgezeichnet. Mehr als 120 VertreterInnen steirischer Gemeinden folgten der Einladung von Klimabündnis Steiermark und Energie Agentur Steiermark zur Auszeichnungsgala und Klimakonferenz nach Graz.

Ehrung für Aktivitäten im Rahmen der Mobilitätswoche

Ein Höhepunkt der Konferenz war die Auszeichnung engagierter Gemeinden und Regionen an der Mobilitätswoche. Landesrat Anton Lang überreichte gemeinsam mit Klimabündnis Steiermark Regionalstellenleiter Friedrich Hofer und Klimaschutzkoordinatorin Andrea Gössinger-Wieser vom Land Steiermark die Urkunde an Bürgermeister Johann Weiglhofer (Gemeinde Pöllauberg) und Victoria Allmer, Modellregionsmanagerin der KEM Naturpark Pöllauer Tal.

Landesrat Anton Lang (l.) überreichte die Urkunde an die Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal, Foto: Klimabündnis Steiermark

E-Bike Anradeln mit Bürgermeister, Pfarrer und Co, blühendes Straßenmalen, Mobilitätstag oder die e-via Elektrorallye gemeinsam mit Energieregion Oststeiermark sind nur ein Auszug der Aktionen im Naturpark Pöllauer Tal. Landesrat Anton Lang lobte dabei das besonders hohe Engagement und die Vorreiterrolle für den Klimaschutz auf Gemeindeebene.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war der Vortrag von ORF-Wettermoderator Marcus Wadsak zum Thema „Der Klimawandel – Fakten gegen Fake und Fiktion“.

Auszeichnungsgala, Graz, Foto: Klimabündnis Steiermark

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms “Klima- und Energie-Modellregionen” durchgeführt.