Klimaschulen im Schuljahr 2019/20

Klima-Biene macht Schule – Das große Summen im Naturpark

Die fünf Naturpark-Schulen, NMS Pöllau, VS Saifen-Boden, VS Sonnhofen, VS Pöllau und VS Pöllauberg, beteiligen sich im Schuljahr 2019/20 mit dem Projekt „Klima-Biene macht Schule – Das große Summen im Naturpark“ am Programm „Klimaschulen“ des Klima- und Energiefonds.

Bedingt durch die Corona-Situation wurden einige Aktionen in den Herbst verschoben.

Was schon alles gemacht wurde:

🐝Workshops zu den Themen Klimawandel und klimabewusster Einkauf durchgeführt

🐝 Exkursionen zum Alpenkräutergarten Käfer, zur Ölmühle Fandler und
zum Bienen- und Hummellehrpfad

🐝 Schulkinder deckten Energie-Einsparmöglichkeiten auf und waren als Klimadetektive unterwegs

🐝 die Artenvielfalt auf der Bienenweide erkundet

🐝 Kunstwerke aus Bienenwachs gebastelt

🐝 große und kleine Nützlingshotels gebaut und befüllt

🐝 bienenfreundliche Pflanzen gepflanzt und bienenfreundliches Saatgut ausgesät

🐝 Workshops mit Imker abgehalten und regionalen Honig verkostet

🐝 unsere Klimaschulen-Tafeln mit vielen Infos zum Blühen gebracht

Was wir noch vorhaben:

🐝 Auszeichung der Kinder als „Schlaue Klima-Biene“ in der Erlebniswelt „Das Geheimnis der roten Bienen“


“Klima-Biene macht Schule – Das große Summen im Naturpark” auf der Website der Klimaschulen.


Grafik: KLAR! Naturpark Pöllauer Tal

Galerie des Klimaschulen-Projektes 2019/2020


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programmes „Klimaschulen“ durchgeführt.