Ökoförderungen 2020

Aktuelle Förderungen für Ihr klimafreundliches Daheim!

In den letzten Jahren sind die Verbrauchskosten für Heizung, Warmwasser und Strom in den privaten Haushalten stark angestiegen und werden tendenziell weiter steigen. Fossile Energieträger (Öl, Gas und Kohle) werden zumindest langfristig nicht günstiger. Die Verbraucherinnen und Verbraucher haben durch ihr Verhalten großen Einfluss auf den Energiekonsum und Klimaschutz, denn ein Drittel der CO2-Emissionen wird von den privaten Haushalten verursacht.

Unterstützende Förderungen gibt es von Bund, Land und Gemeinde. Oft sind diese Förderungen auch kombinierbar.

Hier eine aktuelle Übersicht (Stand Juni 2020):

Raus aus Öl und Sanierungsoffensive 2020

Die im Vorjahr stark nachgefragte Förderungsaktion „raus aus Öl“ wird 2020 fortgesetzt und im Rahmen der bundesweiten Sanierungsoffensive neu aufgelegt. Die Förderungsaktion soll Betrieben und Privaten den Umstieg von einer fossil betriebenen Raumheizung auf ein nachhaltiges Heizungssystem erleichtern.
Alle Infos unter www.raus-aus-öl.at


Förderungsaktion Holzheizungen 2020
Detailinformationen zu den Förderungsbedingungen vom Klima- und Energiefonds finden Sie unter:
www.holzheizungen.klimafonds.gv.at
Eine Registrierung (Schritt 1) und Antragstellung (Schritt 2) ist ab 22.6.2020 möglich.


Förderungsaktion Solaranlagen 2020
Detailinformationen zu den Förderungsbedingungen vom Klima- und Energiefonds finden Sie unter:
www.solaranlagen.klimafonds.gv.at
Eine Registrierung (Schritt 1) und Antragstellung (Schritt 2) ist ab 22.6.2020 möglich.


Förderungsaktion Photovoltaik-Anlagen 2020

Detailinformationen zu den Förderungsbedingungen vom Klima- und Energiefonds finden Sie unter:
http://www.pv.klimafonds.gv.at
Eine Registrierung (Schritt 1) und Antragstellung (Schritt 2) ist ab 22.6.2020 möglich.


Ökoförderungen des Landes Steiermark


Ökoförderungen der Marktgemeinde Pöllau

Ökoförderungen der Gemeinde Pöllauberg



Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms “Klima- und Energie-Modellregionen” durchgeführt.