Europäische Mobilitätswoche 2021

Gesund durch aktive Mobilität

In den letzten Monaten bekommt man immer öfter zur Verabschiedung zu hören: „Auf Wiedersehen und bleiben Sie gesund“. Der Stellenwert von Gesundheit ist mit der Corona Pandemie in die Höhe geschnellt. Gesund bleiben ist eines der wichtigsten Grundbedürfnisse und gehört zur Voraussetzung für ein gutes Leben. Es gibt viele Möglichkeiten gesundheitliches Wohlbefinden zu erlangen: durch ausgewogene Ernährung, wenig Stress, schöne Erlebnisse, ausreichend Schlaf und natürlich auch durch Bewegung. Hier hat man die Wahl zwischen aufwändigem Training, teuren Stunden im Fitnessstudio oder Bewegung täglich in den Alltag einzubauen. „Aktive Mobilität“ ist der Begriff dazu und bedeutet, aus eigener Kraft Strecken zurückzulegen. Das kann zu Fuß, auf dem Rad oder auf dem Roller geschehen. Laut Statistik bewegen sich nur etwa ein Fünftel der Jugendlichen und ein Viertel der Erwachsenen in Österreich so oft und so viel, dass es ihre Gesundheit fördert.

Umweltmediziner Dr. Hans Peter Hutter empfiehlt „kleine, tägliche Bewegungseinheiten im Alltag. Damit kann das Risiko für viele Erkrankungen drastisch verringert werden. Jeder Schritt zählt – für die eigene Gesundheit und für die Gesundheit unserer Umwelt.“

Wenn man bedenkt, dass wir täglich im Schnitt 60 bis 80 min unterwegs sind und 40% aller Auto-Wege kürzer sind als 5 km, wird das Potenzial von Aktiver Mobilität sichtbar. Aktiver Mobilität hat positive Effekte auf Umwelt (weniger Emissionen und Lärm), Verkehr (weniger Stau und Unfälle) und Gesellschaft (lebenswertere Gemeinden).

Europäische Mobilitätswoche 2021 [Grafik: Klimabündnis Steiermark]

Mobilitätswoche 2021

Die Mobilitätswoche 2021 steht mit dem Aufruf „Beweg Dich und bleib gesund!“ ganz im Zeichen der Gesundheit. Dazu wird es zwischen dem 16. und 22. September in der Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal Aktionen geben. Es ist trotz und gerade in der aktuellen Situation wichtig, das Auto nicht als einziges Fortbewegungsmittel zu sehen und auch in Corona Zeiten mit der Wahl des Verkehrsmittels auf die eigene Gesundheit und auch jene der Umwelt Rücksicht zu nehmen.

Seit 2001 setzt die EU Kommission jedes Jahr mit der Europäischen Mobilitätswoche ein Zeichen für klimafreundliche Mobilität. Zahlreiche Veranstaltungen in dieser Woche sensibilisieren Bürgerinnen und Bürger für umweltfreundliche Mobilität, schaffen Aufmerksamkeit für Verkehrsprobleme und zeigen umweltverträgliche Lösungen auf. Mittlerweile machen 55 Länder und fast 3.000 Städte und Gemeinden mit. Darunter auch die beiden Naturpark-Gemeinden Pöllau und Pöllauberg.

In diesem Sinne bewegen Sie sich und bleiben Sie gesund. Das Klima und ihre Gesundheit werden’s Ihnen danken. Informieren Sie sich über Aktionen und Veranstaltungen während der Europäischen Mobilitätswoche auch auf www.mobilitaetswoche.at


Europäische Mobilitätswoche 2021 [Grafik: Klimabündnis Steiermark]

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms “Klima- und Energie-Modellregionen” durchgeführt.